Ein paar Infos zum Klangprojektor

WER WIR SIND

Der Klangprojektor Wir – Andi, Julian, Christian und Timo – teilen nun schon seit einigen Jahren die Leidenschaft für elektronische Musik. Um genauer zu sein: Für Deephouse, Techhouse und Minimal.

Um die damals karge Landschaft der Würzburger Szene mit Leben zu füllen, haben wir uns daher  zur Aufgabe gemacht mit dem Klangprojektor eine Veranstaltungsreihe zu verwirklichen, die auf eben diesen Sound ausgerichtet ist.

Wir sind alle berufstätig bzw. Studenten und betreiben den Klangprojektor als reine Freizeitaktivität. Was natürlich nur mit einer extra Portion Leidenschaft und Engagement zu bewerkstelligen ist. Vom Flyer bis zur Deko, vom Booking bis zur Promotion entsteht alles aus unserer eigenen Kreativität und Muskelkraft.

Und um den Würzburger Techhouse-Liebhabern das gewisse Etwas zu bieten, veredeln wir unsere Veranstaltungen, neben einigen lokalen DJs und Live-Acts, mit dem ein oder anderen Booking aus der europaweiten Elektro-Szene. Die Bekanntheit spielt dabei eine nebensächliche Rolle. Wert legen wir hier auf die Musik, die uns gefällt. Wenn das bei unserem Publikum anklang findet, freuen wir uns umso mehr.

UNSER SOUND

Klangprojektor SoundZwar hat jeder da so seine eigene Vokabeln, um unseren Sound zu beschreiben – wir jedoch haben uns „Deephouse, Techhouse & Minimal“ auf die Fahne geschrieben, um uns etwas genauer zu definieren. Ob nun wir selbst, unsere Gast-Djs oder -Live-Acts, jeder hat seinen eigenen individuellen Stil. Von minimalistischen, über spaßigen, melodischen oder deepen Sounds, bis hin zu auch etwas härterem Minimal ist bei uns alles vertreten. Wer uns noch nicht kennt, sollte einfach mal vorbeikommen, um sich selbst eine Bild zu machen.

WANN UND WO

Seit 2010 zelebrieren wir den Klangprojektor mal mehr und mal weniger regelmäßig.

Wir veranstalten den Klangprojektor mal hier und mal da. 2015 wird die MS Zufriedenheit wohl öfter von uns besucht. Für den Sommer haben wir uns vorgenommen möglichst unter den freien Himmel zu ziehen und Open-Airs zu organisieren, sofern uns die Möglichkeiten geboten sind.

DER URSPRUNG

AKW - Autonomes Kulturzentrum WürzburgAngefangen hat alles ca. 2007 mit einigen Veranstaltungen im AKW (Autonomes Kulturzentrum Würzburg) – das es ja leider nicht mehr gibt. Die ursprüngliche Idee war, eine Community für lokale Künstler aus Würzburg zu gründen, und es ihnen zu ermöglichen, ihr Können mit der Öffentlichkeit zu teilen. Jazz, Triphop, Hip Hop und elektronische Musik waren Programm. Mit der Zeit hat sich das alles etwas geändert, die elektronische Musik kristallisierte sich heraus und steht seit etwa 2009 im Mittelpunkt.